Bezirk Braunau:

Rund 16 Betriebe helfen nun bei Testungen mit

Die Coronatests für Ausreise bringen den Bezirk Braunau an organisatorische Grenzen. In den letzten drei Tagen wurden täglich zwischen 6500 und 7500 Tests durchgeführt. Das könnte bis 11. April so weitergehen. Nun helfen auch Großbetriebe mit.

Ohne negativen Coronatest keine Ausreise! Für Berufspendler ist die Verordnung eine Belastung – wie berichtet. Zwar wurde binnen zwei Tagen die Kapazität von 14.000 auf 26.000 Tests pro Woche aufgestockt. Doch das wird nicht genug sein: „In Gemeinden wie Altheim oder Mattighofen, in denen viele auspendeln, müssen wir die Stationen mit unseren Testbussen regelmäßig verstärken“, sagt Bezirkshauptmann Gerald Kronberger. In Lengau musste man gestern aber noch dazu improvisieren: Der Bus blieb im Schnee hängen. Die gesamte Ausrüstung wurde vorübergehend in das Gemeindeamt verlagert, die Testwilligen kamen hier zum Zug.

In Nachbarbezirke ausweichen
Nun konnten auch 16 Großbetriebe ins Boot geholt werden, die ihre Mitarbeiter öfter als sonst überprüfen. Die Corona-Tests zum Ausreisen aus dem Bezirk dürfen ja nicht älter als 48 Stunden sein. Der Bezirkschef appelliert weiter: „Bitte auch die Angebote in Apotheken und unseren Nachbarbezirken nutzen.“

Lob von Arbeitgebern
Die Firma Wacker in bayrischen Burghausen, die tausende Mitarbeiter aus der Region beschäftigt, ist mit dem Management aber zufrieden. „Die Mitarbeiter bekamen das Testergebnis zeitnah, die Grenzkontrollen waren mit Augenmaß und freundlich“, heißt es aus aus der Chefetage des Chemiekonzerns. Es gibt also auch Lob!

Elisabeth Rathenböck
Elisabeth Rathenböck
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol