Bei Jagd in Südafrika

Eklat um Ibrahimovic! Hat er einen Löwen getötet?

Ein Bericht der schwedischen Tageszeitung „Expressen“ könnte die Fangemeinde von Zlatan Ibrahimovic erheblich verringern. Demnach soll der 39-jährige Superstar von Milan 2011 einen Löwen in Südafrika erlegt haben. Eine Stellungnahme des Ausnahmekönners steht noch aus.

Moralische Fragen tun sich da auf. Denn es war nicht illegal, was der Schwede machte. Er erlegte ein Tier, das nie zuvor in der Freiheit gelebt hatte. Kurz zuvor soll er seine Jagdlizenz erlangt haben. Der Löwe steht zwar auf der Roten Liste der bedrohten Arten, die Jagd ist allerdings laut der englischen „Daily Mail“ legal, sofern die Behörden in Südafrika die entsprechenden Genehmigungen ausstellen. 

Die Löwen wurden laut „Expressen“ eigens für Touristen gezüchtet. Sie sind besonders zahm, damit die Touristen mit ihnen, vor allem mit den jungen Exemplaren, spielen können. Dann werden sie später in Käfigen gehalten, um dann am Ende ihrer Tage von einem „Jäger“ erschossen zu werden. Oder freigekauft zu werden. Zweiteres komme jedoch seltener vor. Über 90 Prozent der in Südafrika von Großwildjägern geschossenen Tiere stammen aus solchen Zuchtfarmen.

Kritik in der Heimat
Ibrahimovic soll Teile des getöteten Tieres nach Schweden importiert haben. Dem Bericht zufolge handelt es sich dabei um die Haut, den Schädel und den Kiefer. Die Vorwürfe lösen in der Heimat des Ausnahmefußballers massive Kritik aus. 

Ibrahimovic selbst ist ein großer Löwen-Fan. Seinen Rücken ziert ein riesiges Löwen-Tattoo, das er gerne zur Schau stellt. Er vergleicht sich auch selbst gerne mit dem König der Tierwelt. Auch der größte Fan-Klub seines Vereins AC Milan hieß früher: „Fossa dei Leoni“, „Löwengrube“.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol