Wirbel in Hinterstoder

Strafverfahren: Ortschef steht unter Dauerbeschuss

Die Protestwelle gegen das Luxuscamp in Hinterstoder zieht immer weitere Kreise: Die BH Kirchdorf leitete gegen die Gemeinde und VP-Ortschef Helmut Wallner ein naturschutzbehördliches Strafverfahren ein. Auslöser war eine Beschwerde der Projektgegner über den Parkplatz nahe des Campgeländes.

„Von dem Strafverfahren habe ich noch nichts gehört. Ich weiß auch nicht, was das sein soll“, nimmt der Hinterstoderer Bürgermeister Helmut Wallner auch das nächste Ärgernis rund um den Bau des Luxuscamping-Resorts in der Polsterlucke gelassen hin. Dabei ist sogar eine Anzeige wegen Amtsmissbrauchs nicht auszuschließen. Davon geht Wallner nicht aus: „Wir haben nichts Unrechtes getan. Alle Entscheidungen trifft der Gemeinderat, und der ist der oberste Souverän!“

Ohne Genehmigung und Widmung
Auch in der „Parkplatz-Causa“ soll das so gewesen sein. Wie berichtet, hat die Gemeinde in der Nähe des geplanten Camp-Geländes einen Parkplatz betrieben, ohne dafür eine Genehmigung und die notwendige Widmung zu haben. Mehrere Jahre lang wurden Gebühren verlangt. Erst im Vorjahr beschloss der Gemeinderat die Einleitung eines Umwidmungsverfahrens. Den „Schwarzbau“ zeigten die Projektgegner kürzlich beim Land an.

Zitat Icon

Mehr als 3300 Personen unterstützen unsere Petition gegen das Camp. Am Donnerstag ist es auch Thema im Landtag.

Ursula Forster, Projektgegnerin aus Micheldorf

Grobe Pfuscherei
Ungemach droht Wallner auch vom Bundesdenkmalamt: Dieses bestätigte, dass der Abriss der Peham-Villa ohne Genehmigung erfolgt ist. Es wurde auch kein Sachverständiger für die Schadenserhebung hinzugezogen. „So wie man nicht ohne Genehmigung ein Haus bauen kann, kann man es auch nicht abreißen“, ortet Ursula Forster, eine der Projektgegnerinnen, grobe Pfuscherei. Wallner begründet die Abrissaktion mit Gefahr im Verzug. Es sei auch nur die Hülle der Villa denkmalgeschützt.

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 14. Juni 2021
Wetter Symbol