Gehäkelte Geborgenheit

Decke spendet der kleinen Sarah (5) Herzenswärme

Wien
13.02.2021 06:01
Im Sturm hat die tapfere kleine Sarah aus Rosenau am Hengstpaß (OÖ) die Herzen erobert, nachdem sie am Heiligen Abend durch die Kunst von AKH-Medizinern schon zum zweiten Mal eine Transplantation überlebt hatte. Jetzt strickten ihr die „Wollweiber“ aus Böheimkirchen (NÖ) eine Decke der Geborgenheit.

Mit 20 Damen häkelt Monika Nemetz bunte Patchworkdecken, die dann an Kinder mit „ganz besonderen Erlebnissen“ verschenkt werden. „Unsere Kuscheldecken sollen Wärme und Geborgenheit geben“, versichert das „Wollweib“, das aus der „Krone“ von Sarahs Schicksal erfuhr.

Die „Wollweiber“ um Monika Nemetz schenken Sarah (5) mit einer Decke „Herzenswärme“. (Bild: Gabriele Moser)
Die „Wollweiber“ um Monika Nemetz schenken Sarah (5) mit einer Decke „Herzenswärme“.

Wie berichtet, war dem Mäderl durch eine Spitzenleistung des Teams von Primar Günther Laufer, dem Leiter der AKH-Herzchirurgie, und Operateur Daniel Zimpfer das Leben gerettet worden. Die Fünfjährige hat mehrere Reanimationen und ihre zweite Herztransplantation hinter sich. Dazwischen musste ihr als weltweit jüngstem Kind ein spezielles Kunstherz eingesetzt werden.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele