760 Tore von CR7

Verwirrung um Ronaldo-Rekord! Rapidler war besser

Weltweite Verwirrung um den Tor-Rekord von Cristiano Ronaldo! Beim 2:0 im italienischen Supercup gegen Pokalsieger Napoli erzielte der Juventus-Star seinen insgesamt 760. Karrieretreffer und damit mehr als jeder andere. Doch nun scheint doch wieder alles anders zu sein. Denn der Weltverband FIFA führt den gebürtigen Wiener Josef Bican mit 805 Toren als Besten. Im Video oben sehen und hören Sie Juve-Trainer Andrea Pirlo.

Sein 760. Pflichtspieltor feierte Ex-Weltfußballer Cristiano Ronaldo diesmal nicht, sondern stellte sein Team in den Mittelpunkt. „Das ist das Juve, das wir lieben, dem wir vertrauen, und es ist dieser Geist, der uns zu den Siegen bringt, die wir wollen. Gut gemacht, Jungs!“, schrieb der 35-Jährige in den Sozialen Netzwerken, nachdem er am Mittwoch Meister Juventus Turin zum 2:0 im italienischen Supercup gegen Cupsieger Napoli geführt hatte. Es war Ronaldos 33. Titel.

Größter Spieler überhaupt?
Ronaldos neue Tormarke wurde in einigen Statistiken als neuer Weltrekord ausgewiesen, allerdings führt die FIFA Josef Bican mit 805 Toren als Besten. Der gebürtige Wiener, der unmittelbar nach dem Ende der Wunderteam-Ära zum ÖFB-Team stieß und 2011 verstarb, erzielte seine Tore unter anderem für Rapid, Admira und Slavia Prag sowie für die österreichische und tschechoslowakische Nationalmannschaft.

Mit Österreichs Nationalmannschaft wurde er 1934 Vierter bei der Fußball-WM in Italien. Abgesehen von 19 Länderspielen für Österreich (14 Tore) hielt Bican seine Knochen auch noch 14 Mal für die Tschechoslowakei (12 Tore) hin. In Tschechien gilt der gebürtige Wiener Bican noch heute als einer der größten Spieler überhaupt.

Am Donnerstag meldete sich dann auch der tschechische Fußballverband zu Wort - und ist sich sicher: Ronaldo ist noch weit weg von Bicans Rekord. „Der beste Torschütze in der Fußballgeschichte? Das Komitee für Geschichte und Statistik des tschechischen Verbandes zählte alle Tore des legendären Josef Bican und wir können erklären, dass er in offiziellen Spielen 821 Tore erzielt hat“, twitterte der Verband unter ein Video mit Bildern von Bican.

„Ronaldo wird sich noch anstrengen müssen, um diese Messlatte zu überwinden“, sagte der Kommissionsvorsitzende Jaroslav Kolar. Zugleich räumte er ein, dass es „sehr schwierig“ sei, aus der „unerschöpflichen Menge“ an Toren Bicans die offiziellen herauszusuchen.

Abgesehen von der Bican-Bilanz steht auf dem Weg zum Ronaldo-Torrekord auch noch die Marke von Pele im Raum. Der Brasilianer behauptet, über 1.000 Tore für Santos geschossen zu haben, offiziell beglaubigt ist diese Zahl aber nicht.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten