18.01.2021 21:11 |

Wegen laxem Vorgehen

Polizeieinsatz bei Corona-Demo wird evaluiert

Nachdem Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) mit dem laxen Vorgehen gegen unmaskierte Gegner der Corona-Maßnahmen unzufrieden gewesen sein soll, wird nun der Polizeieinsatz evaluiert. Bei dem umstrittenen Aufmarsch von Gegnern der Corona-Maßnahmen konnten Tausende Unmaskierte auf der Wiener Ringstraße - von der Polizei unbehelligt - dicht aneinandergedrängt ihrem Unmut Luft machen.

Eine Evaluierung durch den Generaldirektor für die Öffentliche Sicherheit, Franz Ruf, sei daher die Folge, wurde am Montagabend aus dem Innenministerium bestätigt. „Ziel ist die Gewinnung von Erkenntnissen, wie bei künftigen Versammlungen schon beim Zustrom die Missachtung des Tragens von Mund-Nasen-Schutz und des Mindestabstands sanktioniert werden kann“, hieß es aus dem Innenministerium. 

Darüber hinaus wurde betont: „Auch die Angriffe auf Medienvertreter im Rahmen der Versammlung vom letzten Samstag sind Teil dieser Einsatzevaluierung."

Untätigkeit der Polizei sorgte für Aufsehen
Zuvor hatte sich der Wiener Polizeipräsident Gerhard Pürstl in einem Interview selbstkritisch gezeigt. Verwaltungsübertretungen - als solche sind das Ignorieren der Maskenpflicht und des im Covid-19-Maßnahmengesetz vorgeschriebenen Mindestabstands anzusehen - müssten zukünftig besser geahndet werden, sagte Pürstl.

Dass die Polizei die - teilweise aggressiven - Maßnahmen-Gegner und Corona-Skeptiker, darunter Rechtsextreme, Hooligans und sogenannte Querdenker gewähren ließ und stattdessen Gegendemonstranten einkesselte, hatte vor allem in den sozialen Medien für Aufsehen gesorgt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol