18.01.2021 13:15 |

Tödliche CO-Vergiftung

Gefrorene Leiche in Berghütte aufgefunden

Zwei Arbeiter haben am 12. Jänner in einer Berghütte in Bürs im Bezirk Bludenz eine gefrorene männliche Leiche entdeckt. Wie die Vorarlberger Polizei am Montag bekannt gab, handelt es sich bei dem Toten um einen 36-jährigen Briten, der im Bezirk Bludenz wohnte und arbeitete. Den polizeilichen Ermittlungen zufolge dürfte der Mann nach dem 15. November in die Hütte eingedrungen sein und den Ofen eingeheizt haben. Letztlich starb der Mann an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung.

Die Sarotla-Hütte liegt auf 1611 Meter Seehöhe, sie wird jeweils am 15. November winterfest gemacht. Dazu gehört auch, dass das Ofenrohr im Außenbereich abmontiert und die entsprechende Öffnung mit einer Platte dicht gemacht wird. Das dürfte der Brite nicht gewusst haben.

Die Polizei geht davon aus, dass der Mann in die Hütte eindrang, um sich zu verpflegen und eventuell dort zu nächtigen. Hinweise auf Fremdverschulden gebe es nicht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
6° / 13°
wolkig
2° / 17°
heiter
5° / 14°
wolkig
2° / 16°
wolkig