18.01.2021 07:38 |

Wirbel um Interview

Hysterie-Sager: Ludwig über Hacker „erstaunt“

Sagen wir so, die Rathaus-Kommunikation in Wien lief vielleicht etwas suboptimal: An dem Tag, an dem der Bürgermeister Michael Ludwig neben Sebastian Kurz den „Schulterschluss“ in Sachen Pandemie und Lockdown betonte, meinte Gesundheitsstadtrat Peter Hacker in einem „Krone“-Interview, der Kanzler mache auf „hysterisch“, und der Lockdown sei zu beenden. Wirbel vorprogrammiert.

Seltenes Bild am Sonntag: Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) neben Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ), der den neuen „nationalen Schulterschluss“ bei der Pandemiebekämpfung betonte. Auch in Sachen Lockdown trägt Ludwig die Maßnahmen mit.

Einige Stunden zuvor soll sich der Stadt-Chef laut Rathaus-Insidern „erstaunt“ über seinen Gesundheitsstadtrat Peter Hacker gezeigt haben, der der „Krone“ ein viel beachtetes Sonntags-Interview gab. Unter anderem mit diesen Aussagen: „Die Evidenz spricht momentan in mehreren Bezirken Österreichs nicht dafür, weiter einen völligen Lockdown zu machen.“ Und: „Ich kann Hobbyvirologen erkennen und Bundeskanzler und Gesundheitsminister, die einen auf hysterisch machen. Oder einen Rotkreuz-Rettungskommandanten.“

„Endgültige Entscheidung trifft immer der Bürgermeister“
Darauf am Sonntag von Journalisten angesprochen, erklärt der Bürgermeister: „Die endgültige Entscheidung trifft immer der Bürgermeister.“ Das saß! Aus dem Büro Hacker heißt es: „Zu dem Thema ist alles gesagt. Der Bürgermeister und ich stimmen uns immer eng ab.“ Wobei Hacker mit dieser Kritik bestimmt recht hat: „Es ist für die Wiener nicht nachvollziehbar, warum man in Wien nicht auf den Tennisplatz oder ins Museum darf, nur damit man in Salzburg ein Skirennen abhalten kann.“

Weil der politische Spin verbreitet wird, das Interview sei nicht aktuell gewesen: Das Gespräch mit Peter Hacker wurde Freitagmittag geführt, Samstagnachmittag autorisiert und am Sonntag veröffentlicht. Wir haben es nicht tagelang abhängen lassen, damit es besser reift.

Michael Pommer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol