„Anderes wäre dumm“

Schröcksnadel: Sportler als Impf-Testimonials

Wintersport
17.01.2021 13:39

Peter Schröcksnadel hat am Rande des Herren-Slaloms in Flachau seine Forderung nach einer möglichst baldigen Impfung für Spitzensportler bekräftigt. So könnten die Sportler auch gleich ihr Vertrauen in den Impfstoff demonstrieren. „Es wäre dumm, die Sportler nicht als Testimonials zu nützen“, so der ÖSV-Präsident im ORF-Interview.

Schröcksnadels Vorstellung zufolge sollen die Sportler möglichst bald nach der vulnerablen Gruppe und nach medizinischem Personal am Impfplan stehen. „Die Sportler reisen um die ganze Welt, sie setzen sich ja einer gewissen Gefahr aus. Von ihnen wird Leistung erwartet.“ Deswegen sei eine möglichst rasche Impfkampagne im Sportler-Lager nötig. Und: „Wenn sich der Sportler impfen lässt, zeigt er, dass er Vertrauen in die Impfung hat. Dieses Vertrauen werden wir in Zukunft brauchen.“

Peter Schröcksnadel (Bild: GEPA)
Peter Schröcksnadel

„Keine Gefahrenlage für Kitzbühel“
Zur Bestätigung der Durchführung der Hahnenkamm-Rennen in Kitzbühel meinte Schröcksnadel: „Es gibt keinen Grund, die Rennen abzusagen. In Tirol liegt die Inzidenz bei weit unter 100. Der Wert ist also besser als in anderen Ländern. Und außerdem haben wir in unserer Blase noch keinen einzigen Corona-Fall produziert. Wir sind zuversichtlich, auch in Kitzbühel sichere Rennen abhalten zu können.“ Es gelte jedenfalls aufzupassen, „dass auf den Straßen keine Partys gefeiert werden. Denn das wären Bilder, die um die Welt gehen, obwohl sie mit dem Rennen nichts zu tun haben.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele