Gewalttäter

Freundin (23) bedroht und geschlagen - Festnahme

Trotz Waffenverbots wurden bei einem 32-Jährigen aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung Pfefferspraydosen, ein Luftdruckgewehr samt Munition und ein Elektroschocker festgestellt. Zur Hausdurchsuchung war es gekommen, weil die Freundin (23) ihn wegen Schlägen und Drohungen angezeigt hatte.

Der 32-Jähriger wird beschuldigt, seit Dezember 2020 seine 23-jährige Lebensgefährtin wiederholt geschlagen und bedroht zu haben. Grund für die Misshandlungen dürfte Eifersucht gewesen sein. Das Opfer erstattete am 11. Jänner bei der Polizei die Anzeige, woraufhin die Staatsanwaltschaft Linz eine Hausdurchsuchung und die Festnahme des Beschuldigten anordnete.

Hausdurchsuchung
Der 32-Jährige, gegen den ein aufrechtes Waffenverbot besteht, war vorerst nicht auffindbar. Die Hausdurchsuchung wurde am 12. Jänner vollzogen. Dabei wurden Pfefferspraydosen, ein Luftdruckgewehr samt Munition und ein Elektroschocker sichergestellt.

Verdächtiger stellte sich
Zwischenzeitlich dürfte der Mann von den Ermittlungen gegen ihn erfahren haben. Er stellte sich gegen 16:30 Uhr der Polizei, wurde festgenommen und nach seiner Vernehmung in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Der 32-Jährige zeigte sich zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen zum Großteil geständig.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Jänner 2021
Wetter Symbol