07.01.2021 16:20 |

Sturm aufs Kapitol

„Es war der Versuch eines bewaffneten Umsturzes“

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag erfolgte die Zertifizierung des Ergebnisses der US-Präsidentschaftswahl. Donald Trump hatte seine Wähler zuvor aufgestachelt, die das Kapitol stürmen. Vier Menschen kommen bei diesem „bewaffneten Angriff“, wie es US-Experte Yussi Pick beschreibt, ums Leben. Im krone.tv-Talk mit Moderator Gerhard Koller werden die Unruhen in der US-Hauptstadt noch einmal ausgerollt und analysiert.

Am Tag nach den Unruhen herrscht weiterhin Entsetzen in den USA. Viele sprechen von einem Putschversuch, der von Noch-US-Präsident Donald Trump ausgelöst worden ist. Das traurige Resultat: vier Tote und mehr als 50 Festnahmen. Auch wenn Trump sein Amt noch für einige Tage bekleiden wird, fordern viele - auch aus dem eigenen Lager - den frühzeitigen Rücktritt.

Sieg von Biden offiziell bestätigt
Nach zahlreichen Versuchen von Trump, über eine manipulierte Wahl zu sprechen, ist jetzt Endstation. Die Zertifizierung des Ergebnisses der Präsidentschaftswahl wurde abgeschlossen. Kurz zuvor spricht Trump doch noch von einer geordneten Amtsübergabe. „So kurz vor der Amtsübergabe von so etwas zu sprechen, ist nicht ernst zu nehmen. Es ist die kürzestmögliche Übergabe. Er hat sich geweigert, solange es ging“, so der US-Experte Yussi Pick.

Vier Tote bei Ausschreitungen
Bei den Vorkommnissen wurden zahlreiche Menschen verletzt, insgesamt vier Tote sind bis dato zu beklagen. Auch zwei Exekutivbeamte wurden bei den Ausschreitungen verletzt.

Sperre auf Twitter und Facebook
Ein klares Signal wird auch von den beliebten Trump-Kommunikationskanälen gesendet. Sowohl Twitter als auch Facebook sperren vorübergehend das Konto von Trump. „Auf jeden Fall ein einzigartiger Vorgang. Viele sagen, bis jetzt war er Präsident - jetzt, wo er bald wieder eine Privatperson ist, gelten dieselben Regeln wie für alle!“, so Pick.

Den gesamten Talk zu den Ausschreitungen sehen Sie im Video (oben).

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).