Es ging um Millionen

Fenerbahce verkündet Einigung mit Max Kruse

Der Streit zwischen Fußball-Profi Max Kruse vom Bundesligisten Union Berlin und seinem ehemaligen Klub Fenerbahce Istanbul ist beigelegt. Das gab der Süper-Lig-Klub am Dienstag offiziell bekannt. 

Der 32-Jährige Stürmer von Union hatte seinen ehemaligen Verein nach der einseitigen Vertragsauflösung im Juni auf 7,5 Millionen Euro verklagt, Fenerbahce wiederum mit einer eigenen Klage über 18 Millionen Euro nachgelegt.

Laut der Nachrichtenagentur „DHA“ haben beide Seiten nun bei einem Vergleich einen Mittelweg gefunden, um nicht das FIFA-Gericht entscheiden zu lassen. Kruse war in seinen zehn Einsätzen für Union bislang an elf Toren - sechs Treffer und fünf Vorlagen - direkt beteiligt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol