10.12.2020 07:18 |

Musk dennoch zufrieden

SpaceX-Rakete nach Testflug bei Landung explodiert

Nach einem erfolgreichen Testflug ist ein Prototyp der Starship-Rakete der US-Weltraumfirma SpaceX bei der Landung explodiert. Die Rakete ging beim Aufsetzen auf einer Betonplatte in der Nähe der Startrampe in Boca Chica, Texas, in Flammen auf, wie im offiziellen Live-Stream des Unternehmens von Tesla-Gründer Elon Musk in der Nacht auf Donnerstag zu sehen war.

„Der Druck im Kraftstofftank war während der Landung niedrig, was zu einer hohen Aufsetzgeschwindigkeit und RUD (die Abkürzung steht für Rapid Unplanned Disassembly und wird verwendet, wenn man sagen will, dass die Rakete explodiert ist; Anm.) führte, aber wir haben alle Daten, die wir brauchen! Herzlichen Glückwunsch, SpaceX-Team“, schrieb Musk auf Twitter. Der Höhentest sei erfolgreich verlaufen, die Umstellung auf Sammeltanks habe geklappt und die Klappensteuerung sei bis zum Landepunkt präzise gewesen, zeigte sich der Unternehmer ungeachtet des Test-Endes zufrieden.

„Mars, wir kommen“
Beim ersten suborbitalen Flug des unbemannten 16-stöckigen Starship-Prototypen sollte mithilfe drei neuer „Raptor“-Triebwerke eine Höhe von über 12.000 Meter erreicht werden, bevor die Landung auf einer Betonplatte in der Nähe der Startrampe in Boca Chica, Texas, erfolgen sollte. Musk will mit dem Starship-Programm zunächst Menschen zum Mond und schließlich zum Mars fliegen.

„Mars, wir kommen“, kündigte Musk an. Zuvor hatte die Firma mitgeteilt, dass bei einem solchen Test der Erfolg nicht an der Erreichung bestimmter Ziele gemessen werden, „sondern daran, wie viel wir lernen können“.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol