02.12.2020 17:27 |

Gilt bis 10. Jänner

Quarantänepflicht bei der Einreise nach Österreich

Österreich verhängt ab 19. Dezember für alle Einreisenden aus Corona-Risikogebieten eine zehntägige Quarantänepflicht. Ziel sei es, den Tourismus weitgehend einzudämmen, teilte die türkis-grüne Bundesregierung am Mittwoch mit. Österreich setze daher auf ein „konsequentes Grenzregime“, damit das Virus nicht durch Rückkehrer oder Touristen ins Land getragen werde, sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz. Gelten sollen die Einreisebestimmungen vorläufig bis 10. Jänner. 

Die Quarantänepflicht gelte für alle Nachbarstaaten und speziell auch für den Westbalkan, hieß es. Damit will die Regierung zum Beispiel die Silvesterparty in Prag oder Besuche in den Herkunftsländern von Familien am Balkan mit extrem hohen Ansteckungsniveau verhindern. Ausnahmen gibt es für Pendler und Geschäftsreisende. Die Quarantänepflicht gilt außerdem nur für die Einreisenden, nicht für deren Familienmitglieder, auch wenn sie im gleichen Haushalt wohnen.

Alle Nachbarländer sind derzeit Risikogebiete
Bis 10. Jänner soll die Einstufung der Risiko-Gebiete auf Basis der 14-Tage-Inzidenz der positiven Corona-Fälle passieren. Alle Länder, die einen Wert höher als 100 verzeichnen, werden als Risiko-Gebiet eingestuft - aktuell gehören alle Nachbarländer Österreichs dazu. Personen, die aus einem Risikogebiet einreisen, müssen zehn Tage in Quarantäne gehen. Freitesten ist nach fünf Tagen mittels PCR-Test möglich.

„Ziel, Ausreise so stark wie möglich beschränken“
Von dieser Regelung sind alle betroffen - etwa auch Auslandsösterreicher, die Weihnachten bei der Familie verbringen wollen. „Ziel ist es, dass wir die Ausreise so stark wie möglich beschränken vor den Weihnachtsfeiertagen, damit es beim Zurückkommen nicht wieder zu Neuinfektionen im großen Ausmaß kommt“, sagte der Innenminister.

Bereits nach fünf Tagen kann PCR-Test gemacht werden
Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) betonte aber, dass es möglich ist, vor Ende der vorgeschriebenen Quarantänezeit wieder auszureisen. So kann bereits nach fünf Tagen ein PCR-Test gemacht werden, um die Quarantäne zu beenden bei einem negativen Testergebnis.

Auch EU empfiehlt Quarantänepflicht für Reisende
Auch die EU-Kommission sprach sich bezüglich Zusammenkünfte zu Weihnachten für strikte Quarantäneauflagen für mindestens sieben Tage aus. „Kontakte sollen an den Festtagen möglichst auf immer dieselben Personen beschränkt und reduziert werden. Dies müssen die EU-Staaten in ihren Strategien gegen die Pandemie berücksichtigen und sich dabei abstimmen“, hieß es in Empfehlungen der Brüsseler Behörde vom Mittwoch.

In Österreich ist aufgrund des Lockdowns die Zahl der Neuinfektionen deutlich zurückgegangen. Allerdings ist der Abwärtstrend weniger stark als erhofft. Am Mittwoch wurden 3972 Neuinfektionen binnen eines Tages verzeichnet. Bezogen auf die Einwohnerzahl ist dieser Wert um ein Mehrfaches höher als in Deutschland.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol