24.11.2020 07:42 |

„Gut angekommen“

Bezirksvorsteher: Comeback des Gürtel-Pools fix

Kritik am rot-pinken Koalitionsabkommen in Wien übt der rote (!) Bezirkschef des 15. Bezirks. Und zwar, weil sein Grätzel darin nicht vorkommt. „Es gibt aber Projekte, die wir nur mithilfe der Stadt in Angriff nehmen können“, so Gerhard Zatlokal (SPÖ). Eines ist aus seiner Sicht fix: das Comeback des Gürtel-Pools 2021.

In Rudolfsheim-Fünfhaus gibt es viel zu tun, weiß Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal. Umso unverständlicher ist es für ihn, dass sein Bezirk im rot-pinken Koalitionspakt komplett fehlt. „Es gibt einige große Projekte, die wir in dieser Legislaturperiode in Angriff nehmen wollen.“ Dafür bräuchte es aber die Hilfe der Stadt. „Der Rustensteg, die einzige Verbindung zwischen Nord- und Südteil des Bezirks, muss endlich barrierefrei werden.“ Die Kosten betragen 4,5 Millionen Euro, die der Bezirk nicht alleine stemmen kann.

Ikea: „Wollen verhindern, dass Kunden mit Auto kommen“
Auch das Westbahnareal soll in eine große Freizeitfläche verwandelt werden. Nächster Punkt: der Ikea am Westbahnhof, der im Herbst 2021 eröffnet. „Hier wollen wir verhindern, dass die Kunden mit dem Auto kommen. Dafür ist das Konzept ja nicht gedacht“, so der Bezirkschef.

Gürtel-Pool „bei Bevölkerung gut angekommen“
Ein Herzensanliegen ist Zatlokal außerdem das Comeback des Gürtel-Pools: „Bei der Bevölkerung ist er wirklich gut angekommen. Es war schade, dass die scheidende Vizebürgermeisterin Birgit Hebein das Projekt des 7. und 15. Bezirks für sich und ihre Wahlwerbung missbraucht hat“, ärgert sich der Politiker. Eine Fortsetzung des Sommer-Projekts sieht Zatlokal als gesichert an.

„Ob er wieder am Gürtel stehen wird, ist mit dem 7. Bezirk erst auszumachen.“ Falls nicht, wäre auch am Westbahnareal genügend Platz für die „Mischung aus Abkühlung und Kultur“. Denn, so Zatlokal: „Ich will, dass dieser Pool weiterlebt.“

Viktoria Graf, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)