20.11.2020 22:21 |

Basketball-Kuriosum

Toronto Raptors müssen Heimspiele in USA austragen

Kanadas erster NBA-Meister Toronto Raptors kann in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga wegen der Corona-Pandemie vorerst keine Heimspiele in der eigenen Halle austragen!

„Die Raptors werden ihre Heimspiele in Tampa Bay bestreiten, um die Saison 2020-21 zu eröffnen“, teilte der Klub am Freitag mit. Ab 22. Dezember ist eine verkürzte reguläre Saison mit 72 Spielen angesetzt. Aktuell sind für das einzige kanadische NBA-Team laut Behörden keine Reisen in die USA möglich, die Grenzübergänge sind für nicht unbedingt nötige Fahrten geschlossen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 27. November 2020
Wetter Symbol

Sportwetten