Leihgeräte

Notebook werden per Post an Schüler verschickt

Nicht jeder der 120.500 Pflichtschüler in OÖ hat einen Computer zu Hause. Die Education Group verschickt jetzt 150 Leihgeräte. Aus Sicht von Direktoren kommt diese Aktion aber zu spät.

Schon nach dem ersten Lockdown wurde erhoben, dass rund 150 Schüler in OÖ durch fehlende Geräte zu Hause nicht am Distance Learning teilnehmen konnten. Bereits im September schaffte das Land daher 150 Tablets und Notebooks an. Die Education Group der Bildungsdirektion verschickt diese Geräte aber erst jetzt – mitten im Lockdown. „Ich habe Leihformulare für vier Schüler ausgefüllt“, sagt Michael Haas, Direktor einer Mittelschule in Linz. Erst vor ein paar Tagen bekam er die Aufforderung, den Bedarf zu melden. Ob seine Schüler noch ein Gerät ergattern? Gestern bestätigte die Education Group auf „Krone“-Nachfrage, dass alle 150 Leihgeräte reserviert sind. Am stärksten sind sie in Mittel- und Polytechnischen Schulen gefragt, in Volksschulen nur vereinzelt.

Die Hürden sind unklar
„Ein Leihgerät brauchen Schüler, die technisch zu Hause nicht gerade super ausgestattet sind“, sagt Haas. Tablet oder Notebook kommen per Post – falls es technische Probleme gibt, kann man Hilfe anfordern. Andreas Hotea-Mayrhofer, Direktor der Mittelschule in Traun, ging anders vor: „Wir organisierten 40 Geräte mit Hilfe von Sponsoren selbst.“ Im ersten Lockdown wurden 15 Kinder nicht erreicht. Gründe: „Eltern haben sich eingeigelt oder Sprachkenntnisse reichten nicht, dass Kinder an Distance Learning teilnehmen.“ Fehlende Computer waren nicht alleine das Problem.

Direktor Othmar Weißenböck von der NMS Feldkirchen/D. wurde selbst aktiv: „Wir haben Desktops, Monitore, Tastaturen und Mäuse aus unserem Computerraum abgebaut. Neun Familien holten sich die Geräte am Dienstag ab.“ Die Eltern unterschrieben Leihverträge: „Es sind Familien mit zwei, drei Kindern, die zeitgleich Online-Unterricht haben. Da reicht das Gerät, das in der Regel daheim herumsteht, nicht aus.“

E. Rathenböck, M. Schütz/Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. November 2020
Wetter Symbol