Drohungen im Internet

16-Jähriger sorgte für Terroralarm im Wohnpark

Alarmstimmung am Donnerstagabend in Haid-Ansfelden (Oberösterreich): Ein 16-Jähriger hatte islamistische Postings und Drohungen im Internet zum Bild eines Ansfeldeners geschrieben, sein Profilbild zieren Kalaschnikow-Sturmgewehre. Es gab Terroralarm - der Bursch wurde gefasst.

Auf Facebook hatte ein 16-jähriger Tschetschene aus Ansfelden zig Kommentare zum Bild eines 43-Jährigen abgegeben, drohte: „Wir erobern den Wohnpark zurück“, „Um 20 Uhr sind wir da“. Dies waren zwei der Ankündigungen und es gab weitere Beiträge mit islamistischen Inhalten.

Bei Verhör „streichelweich“
Da der mutmaßliche Droher als Profilbild ein Foto hatte, das zwei Männer mit Kalaschnikows zeigte, waren viele Leser in Panik, riefen die Polizei an. Die fing den Burschen ab, der beim Verhör meinte, er wollte den 43-Jährigen nur einschüchtern - es wären maximal Böller geflogen: Das Landesamt für Verfassungsschutz ermittelt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Juli 2021
Wetter Symbol