19.11.2020 08:18 |

Voller Einsatz

VIP-Wirt Josef Floh gibt „a bissl was zurück“

Die „Krone“ mit dem VIP-Wirt Josef Floh in der Klinik in Tulln - er dankte Corona-Helden auf seine Art.

Andere Zeiten erfordern andere Geschichten - auch in dieser Rubrik. So kam es Adabei zu Ohren, dass der prominente Wirt Josef Floh („Kitchen Impossible“) vom gleichnamigen Top-Gasthaus in Langenlebarn an der Donau eine Initiative startete. Er wollte die Helden der Corona-Pandemie, die Menschen, die in den Krankenhäusern tätig sind, bekochen und ihnen somit auf seine Art danken.

Treffpunkt war am Mittwoch bei der Universitätsklinik in Tulln. Floh kam überpünktlich, um der Betriebsrätin Martina Lehrbaum das Gourmet-Essen für die Mitarbeiter des Hauses zu übergeben. Wie er darauf kam, beantwortete er uns vor Ort so: „Ich wollte ihnen irgendwas - egal, was - zurückgeben. Und ich kann halt am besten kochen. Und das werde ich auch immer wieder für die Leute dort machen“, weil sie für ihn „die Helden“ unserer Zeit sind.

Gerührt nahm Lehrbaum die Gerichte entgegen: „Herr Floh hilft genau richtig, denn wir sind alle schon ziemlich am Limit.“ Hut ab!

Adabei Norman Schenz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol