12.11.2020 13:24 |

„Wachsamkeit geboten“

Polizei und Cobra zeigen nun verstärkt Präsenz

Mit einem Mehr an Präsenz der Exekutive - u.a. des Sondereinsatzkommandos Cobra - will man die Sicherheitslage im ganzen Land festigen. Die Situation nach dem Terroranschlag in Wien werde laufend beurteilt, „aus internationalen Erfahrungen wissen wir, dass wir in einer angespannten Phase kurz nach dem Attentat in Wien leben. Es ist daher Wachsamkeit in allen Bundesländern geboten“, so Innenminister Karl Nehammer.

Bei den Österreichern bestehe nun ein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis, hieß es aus dem Innenministerium, dem man mit einer Verstärkung der Exekutivpräsenz begegnen werde. Auf Basis dieser Erfahrungen werden die polizeilichen Schutzmaßnahmen an neuralgischen Bereichen des öffentlichen Lebens, insbesondere an Verkehrsknotenpunkten, Geschäftsstraßen oder Einkaufszentren intensiviert.

Bewaffnete Cobra-Einheiten im öffentlichen Raum
Auch die Cobra werde in allen Bundesländern im öffentlichen Raum anzutreffen sein. Das Einsatzkommando sei „ein Garant für Sicherheit in unserem Land. Diese Kompetenz wird daher bundesweit im öffentlichen Leben sichtbar und wahrnehmbar sein“, konkretisierte Nehammer. 

Auch zivile Exekutivkräfte im Einsatz
Neben der sichtbar verstärkten Präsenz von Beamten in Schutzausrüstung mit Langwaffen werde es auch verdeckte Maßnahmen geben, etwa durch Kräfte in Zivil. Ähnliche Maßnahmen seien auch nach terroristischen Angriffen in Frankreich oder anderen Staaten getroffen worden.

Roboter machte erstes Foto des Terroristen
Die Cobra war auch bei der Terrorattacke selbst mit zahlreichen Kräften im Einsatz: Auch zwei ferngesteuerte Roboter des Entschärfungsdienstes halfen nach dem Anschlag in der Wiener Innenstadt unter Anleitung der Anti-Terror-Einheit bei der raschen Identifizierung des Täters.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Juli 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter