Vor fünf Jahren

Paris: Als der Terror auch den Fußball „traf“

Olivier Giroud und Co. trugen am Mittwoch gegen Finnland (0:2) eine Kornblume am Oberarm. Eine Kornblume für die Opfer des auf den Tag genau vor 102 Jahren beendeten 1. Weltkrieges - und des Terrors, der bei Frankreichs gestrigem Freundschaftsmatch Erinnerungen hervorrief.

13. November 2015, Stade de France: Die 17. Minute des Tests gegen Deutschland war’s, als man von draußen eine Explosion hörte. Später wurde klar: Es war der Beginn der Pariser Terrornacht. Mit insgesamt 131 Toten.

Und einem (von zahlreichen) Helden: Salim Toorabally. Der Security-Mann hatte Bilal Hadfi, einen der IS-Attentäter, am Stadioneingang aufgehalten. „Er wollte ohne Ticket hinein, war nervös“, schildert der Familienvater der „Krone“. „Ich informierte die Kollegen, dass dieser Mann etwas vorhat.“ Später sprengte sich Hadfi in die Luft. Toorabally half Verwundeten. Wurde nach dem Horrortag, an dem die Spieler die Nacht im Stadion verbrachten, Frankreichs Diarra bei den Angriffen im Zentrum eine Cousine verlor, zum gefeierten Helden. Erhielt Ehrungen, wie vom damaligen Staatschef Hollande, der selbst im Stadion war. Und referierte quer über den Globus über Sicherheit, zuletzt auch für Olympia 2024 in Frankreich.

Viel Menschlichkeit zeigt Toorabally noch heute. „Ich war nach dem Attentat in Wien in Gedanken bei euch - es war so unerwartet. Was ich mir wünsche, ist mehr Zusammenhalt.“ Ob mit oder ohne Kornblume.

Christian Mayerhofer, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. November 2020
Wetter Symbol

Sportwetten