04.11.2020 12:32 |

remember0211.at

Kondolenzbuch online: Wien trauert um Terror-Opfer

Nach dem schrecklichen Terroranschlag am Wiener Schwedenplatz, bei dem ein 20-jähriger Islamist vier Menschen getötet und mehr als 20 teils schwer verletzt hat, gibt es nun ein offizielles Online-Kondolenzbuch des Bundeskanzleramtes. Menschen aus dem ganzen Land und darüber hinaus sprechen den Opfern dort ihr Mitgefühl aus.

Zahlreiche Bürger und auch mehrere Vertreter der Bundesregierung haben bereits die Möglichkeit wahrgenommen, unter remember0211.at ihre Gedanken zum feigen Terroranschlag am Schwedenplatz mit den Österreichern zu teilen.

Kurz und Kogler sprechen ihr Mitgefühl aus
Darunter etwa Bundeskanzler Sebastian Kurz, der schreibt: „Unser Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen der Opfer und all jenen unschuldigen Menschen, die durch dieses Attentat schwere körperliche und seelische Wunden davongetragen haben. Montagnacht wird auf tragische Weise in unsere Geschichte eingehen.“

Zitat Icon

Das Ziel von Terroristen ist es, Angst, Verunsicherung und Spaltung in unsere Gesellschaft zu bringen. Das werden wir nicht zulassen. Wir werden zusammenhalten und zusammenstehen.

Vizekanzler Werner Kogler

Vizekanzler Werner Kogler: „Der Schmerz über jene, die aus unserer Mitte gerissen wurden, ist groß. Das Ziel von Terroristen ist es, Angst, Verunsicherung und Spaltung in unsere Gesellschaft zu bringen. Das werden wir nicht zulassen. Wir werden zusammenhalten und zusammenstehen.“

Weitere Beileidsbekundungen haben unter anderem Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger, ÖVP-Klubchef August Wöginger und Verteidigungsministerin Klaudia Tanner in das Online-Kondolenzbuch gepostet.

Zitat Icon

Wien habe ich meine Tochter anvertraut mit dem guten Gefühl, da ist sie sicher. Und dieses Gefühl behalte ich bei. Es dauert, bis das Vertrauen wieder zurückkommt, aber es kommt wieder. Die Wiener halten zusammen.

Frau Petra aus Bayern

Weit über die Grenzen Wiens hinaus bekunden Internetnutzer der Bundeshauptstadt ihre Solidarität. Frau Petra aus Bayern beispielsweise schreibt den Wienern: „Wien. Du bist die Stadt meines Herzens. Dir habe ich meine Tochter anvertraut mit dem guten Gefühl, da ist sie sicher. Und dieses Gefühl behalte ich bei. Es dauert, bis das Vertrauen wieder zurückkommt, aber es kommt wieder. Die Wiener halten zusammen.“

Wenn auch Sie den Opfern des Terroranschlags gedenken und den Angehörigen Ihr Mitgefühl aussprechen möchten, haben Sie auf der moderierten Website remember0211.at die Möglichkeit dazu. Einfach auf „Eintragen“ klicken und schon können Sie Ihre Gedanken teilen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. November 2020
Wetter Symbol