03.11.2020 06:28 |

20 Angeklagte

Größter Drogenprozess Kärntens: Lebenslange Haft?

Wegen Drogenhandels im großen Stil müssen sich ab heute, Dienstag, 20 Angeklagte vor einem Geschworenensenat am Landesgericht Klagenfurt verantworten. Die Angeklagten, sie stammen alle aus Afrika, sollen kiloweise Heroin und Kokain verkauft haben. Den Anführern droht bis zu lebenslange Haft.

Den Anführern des Drogenrings drohen aufgrund der Schwere der Vergehen zehn bis 20 Jahre beziehungsweise lebenslange Haft. Für den Großprozess unter Vorsitz von Richter Alfred Pasterk sind vorerst 20 Verhandlungstage anberaumt.

Gerichtssaal umgebaut
Der Schwurgerichtssaal am Landesgericht hatte für das Großverfahren extra umgebaut werden müssen. Immerhin müssen die 20 Angeklagten und deren Verteidiger untergebracht werden, dazu kommen 25 Justizwachebeamte, 15 Geschworene, Dolmetscher, drei Richter, die Staatsanwältin und eine Schreibkraft.

Prozess wird via Video übertragen
Ein umfassendes Covid-19-Sicherheitskonzept wurde erstellt, die Verhandlung soll auch trotz des Lockdowns wie geplant über die Bühne gehen. Im Gerichtssaal gilt Maskenpflicht. Da der Saal allein mit den Verfahrensbeteiligten - unter Einhaltung der Sicherheitsabstände - bereits voll ist, wird der Prozess für Journalisten in einen anderen Saal übertragen. Das gab es in Klagenfurt erst einmal - beim Auer-von-Welsbach-Prozess im Jahr 2011.

Die Anwälte forderten bereits zu Beginn des Prozesses eine Vertagung, weil das Risiko in der aktuellen Corona-Zeit zu hoch sei - dieser Antrag wurde aber abgelehnt, weil die Justizverwaltung für den Prozess trotz roter Justiz-Coronaampel grünes Licht gegeben hat.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol