08.10.2020 11:32 |

„Kostet 60 Euro“

Pietro Lombardi: „DSDS“-Ersatz für den Wendler?

Nach dem „DSDS“-Chaos um Michael Wendler steht es um den Juryposten des Schlagerstars gerade alles andere als gut. Sollte der Ballermann-Barde nach seinen Eskapaden gefeuert werden, steht aber schon ein Nachfolger in den Startlöchern: Pietro Lombardi, der seinen alten Platz neben Dieter Bohlen nur allzu gern zurückhaben möchte.

In den letzten Tagen sorgte Michael Wendler für ordentlich Wirbel bei „Deutschland sucht den Superstar“. Zuerst jettete der Schlagerbarde mit seiner Liebsten Laura zurück in die USA, weil ihr in Deutschland einfach zu kalt war. Dann verpasste er den Flieger zurück nach Deutschland und sorgte mit einem schlechten Schmäh über eine angebliche Corona-Infektion für Aufsehen. Fazit: Die Aufzeichnung musste ohne viertes Jurymitglied stattfinden, der Posten des Wendler wackelt gefährlich.

Einer, der das Ganze genau beobachtet, ist offenbar Pietro Lombardi. Der Sänger, der bis zur letzten Staffel neben Dieter Bohlen hinterm „DSDS“-Jurypult saß, könnte sich nämlich vorstellen, seinen alten Stuhl wieder zurückzunehmen. „Zum Thema Wendler: Ich denke, sie werden da schon eine Lösung finden, aber ich bin da, wenn es brennt“, erklärte er nun auf Instagram.

Er habe aber freilich auch seinen Preis, so der Ex-Juror mit einem Augenzwinkern. „Das wird dann safe 60 Euro kosten. Aber Dieter Bohlen und ich sind auch ohne ,DSDS‘ ein Team und ich weiß, dass Dieter mich als Juroren wollte.“

Den Wendler hat Dieter Bohlen nun auf dem Kieker, wie er auf Social Media deutlich machte: „Es gibt Wunder und es gibt Sachen, die man erwartet. Ich hatte, ehrlich gesagt, erwartet, dass es mit dem Wendler Probleme geben wird. Höchstwahrscheinlich hat der Flieger sich jetzt auch irgendwie verflogen oder vielleicht kommt das Vögelchen ja noch.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol