13.08.2020 07:12 |

An Corona erkrankt

Bryan Cranston: „Wir hatten sehr viel Glück“

Bryan Cranston und seine Frau Robin Dearden sind im März am Coronavirus erkrankt. Bis vor Kurzem sprach der 64-Jährige nicht über die Infektion, da er es „nicht nötig“ fand, dies zu tun, nachdem Tom Hanks und Rita Wilson ihre Erfahrungen mit Covid-19 mit ihren Fans geteilt hatten. Doch nun brach der ehemalige „Breaking Bad“-Star sein Schweigen und gab zu, er sei „sehr glücklich“, nur „extreme Erschöpfung“, aber keine schweren Symptome erlebt zu haben.

„Es war Anfang März. Ungefähr zur gleichen Zeit, als Tom Hanks und Rita Wilson es bekamen, bekamen meine Frau und ich es. Sie teilten es sofort mit, und ich dachte: ,Das ist toll‘“, verriet Bryan Cranston nun im Gespräch mit Jimmy Fallon.

Er habe sich damals dazu entschlossen, nicht in die Öffentlichkeit zu gehen, so Cranston weiter. „Es ist nicht nötig, dass ein anderer Prominenter sagt: ,Hey, ich habe es auch bekommen.‘ Also behielt ich es einfach für mich.“

Er sei jedoch froh darüber, dass es ihn und seine Ehefrau nur verhältnismäßig leicht erwischt habe. „Wir hatten sehr viel Glück. So viele Menschen leiden verzweifelt darunter. Meine Frau und ich hatten eine Woche lang extreme Erschöpfung und einige Gliederschmerzen, ein wenig trockenen Husten. Und dann war es vorbei“, so der ehemalige „Breaking Bad“-Star.

Nachdem er sich erholt hatte, stand für Cranston fest, dass er Plasma spenden wollte. Im Gespräch mit Jimmy Fallon für dessen Show erklärt er weiter: „Ich fragte Tom, wohin er ging, und er gab mir die Adresse.“ Diese Entscheidung führte dann auch dazu, dass Bryan mit seiner Diagnose an die Öffentlichkeit ging, nachdem er darauf aufmerksam gemacht wurde, dass es einen Rückgang bei den Plasmaspendern gibt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.