Trotz guter Gespräche

RB-Coach Nagelsmann erklärt Absage an Real Madrid

Unfassbar, aber wahr! Trainer Julian Nagelsmann von RB Leipzig stand im Sommer 2018 vor einem Engagement bei Real Madrid. Der Deutsche hat dem Champions-League-Rekordsieger aber selbst einen Korb gegeben.

In einem Interview mit der spanischen Zeitung „Marca“ erzählte Nagelsmann, wie er im Sommer 2018 zum Entschluss kam, Real Madrid als Trainer abzusagen. „Ich war einer der Kandidaten und die Liste war nicht sehr lang“, so der 33-jährige Nagelsmann und: „Wir haben mehrfach telefoniert, aber am Ende war ich derjenige, der entschieden hat.“

Doch warum? Nagelsmann: „Es waren sehr gute Gespräche, aber es war noch nicht der richtige Schritt für mich. Wir haben uns darauf verständigt, dass wir in der Zukunft wieder sprechen können, wenn Real Madrid einen Trainer braucht - und ich verfügbar bin.“

Nach Nagelsmanns Absage engagierte Real schließlich Julen Lopetegui als Nachfolger von Erfolgscoach Zinedine Zidane, der nur ein halbes Jahr später auch schon wieder entlassen wurde. 

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 04. August 2021
Wetter Symbol

Sportwetten