22.07.2020 22:20 |

Aber Maskenpflicht

Weniger als 100.000 Fans bei Indy 500 erlaubt

Die 500 Meilen von Indianapolis werden im August unter zahlreichen Coronavirus-Auflagen, aber mit Zuschauern stattfinden. Ursprünglich wollten die Organisatoren die Hälfte der üblichen etwa 350.000 Besucher einlassen. Einen Monat vor dem Rennen am 23. August reduzierten sie das Kontingent auf 25 Prozent der Zuschauer, die verpflichtend einen Mund-Nasen-Schutz tragen sollen. Das wären etwa 87.500.

„Indem wir den Fans, die zuvor Tickets gekauft haben, Gutschriften angeboten haben, wir die über 65-Jährigen ermutigt haben, zu Hause zu bleiben, wir die Anzahl der Zuschauer im Innenfeld limitiert haben und wir den Fans versprochen haben, dass ein Nichterscheinen in diesem Jahr keinen Einfluss auf Tickets für 2021 haben wird, gehen wir inzwischen davon aus, dass wir eine Zuschauerzahl von rund 25 Prozent sehen werden“, erklärte IndyCar-Präsident Mark Miles.

Er kündigte auch an, dass Besucher, die die Sicherheitsauflagen - wie das Tragen der Maske - nicht beherzigen, vom Veranstaltungsgelände entfernt werden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol