22.07.2020 06:00 |

Lieber 365-Euro-Ticket

Zu teuer: Mehrheit der Wiener gegen Gratis-Öffis

Auch wenn es Politiker oft nicht wahrhaben wollen: Die Wähler haben ein gutes Gespür, ob ihnen ein plumper Wahlkampf-Schmäh serviert wird oder ein ernsthafter Vorschlag. 56 Prozent der Wiener lehnen die von den Grünen geforderten Gratis-Öffis ab. Sie wollen lieber das (selbst bezahlte) 365-Euro-Ticket beibehalten.

Die meisten Befürworter des kostenlosen Fahrscheins finden sich bei Anhängern von HC Strache (64 Prozent), den Grünen (56 Prozent) und bei der FPÖ (48 Prozent). Wähler von SPÖ, ÖVP und NEOS sehen darin mit deutlicher Klarheit keine sinnvolle Maßnahme. Das geht aus einer OGM-Umfrage unter 800 Wienern hervor.

Überraschendes Ergebnis, aber leicht erklärt
Das auf den ersten Blick vielleicht überraschende Ergebnis ist leicht erklärt: Die Befragten wissen, dass nichts im Leben geschenkt ist, sondern in anderer Form bezahlt wird. Durch Steuern, die erarbeitet werden müssen. Erst dann kann etwas verteilt werden. Schon jetzt erhalten die Wiener Linien gigantische Summen aus dem Zentralbudget, ohne die sie nicht überleben könnten. Dieser Betrag würde explosionsartig steigen, wenn keiner mehr für sein Ticket Geld hinlegt.

Die Grünen beziffern die Kosten, wie berichtet, mit 400 Millionen Euro im Jahr. Die SPÖ bezweifelt das und geht von einem weit höheren Betrag, die Verkehrsbetriebe gar von einer Milliarde Euro an Zusatzkosten aus.

Männer und Personen über 30 lehnen am deutlichsten ab
Die deutlichste Ablehnung der Freifahrt für alle kommt von Männern und Personen über 30 Jahren. Frauen sind in ihrer Meinung fast 50 zu 50 geteilt. Eine knappe Zustimmung (53 Prozent) findet sich bei den Jungen. Doch auch in der Altersgruppe unter 30 bevorzugen 45 Prozent das 365-Euro-Jahresticket.

Alex Schönherr, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol