Mit 26 Jahren

Trainer-Neuling! Zellhofer-Sohn neuer Vienna-Coach

Sensation in Wien! Der älteste Verein Österreichs, die derzeit in der Wiener Liga schmorende Vienna, hat einen Cheftrainer verpflichtet, der erst 26 Jahre alt ist. Unbekannt ist er trotzdem nicht: Er ist der Sohn des großen Trainers Georg Zellhofer: Alex Zellhofer. 

Mit dem 26-jährigen Alexander Zellhofer, der vom Job des Nachwuchsleiters befördert wurde, hat der älteste Fußballverein des Landes nun einen der jüngsten Trainer landesweit. Der Sohn von St.-Pölten-Sportdirektor Georg Zellhofer hatte seine eigene Karriere nach mehreren Verletzungen schon extrem früh beenden müssen.

Der gebürtige Linzer folgt Peter Hlinka nach, der die Vienna in der viertklassigen Stadtliga auf Platz eins geführt hatte, ehe die Covid-19-Pandemie zur Einstellung des Spielbetriebs führte. „Er ist ein absoluter Fachmann mit hoher Sozialkompetenz und riesiger Kommunikationsbereitschaft“, argumentierte Sportdirektor Markus Katzer die Entscheidung für Zellhofer.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.