Zwei Hinweisschilder

Hühnergeschrei sucht nach Ortstafel-Dieb

Offenbar ist nun auch die kleine, zur Gemeinde Altenfelden (OÖ) gehörende Ortschaft Hühnergeschrei ins Visier von kriminellen Ortstafel-Sammlern geworden. Unbekannte haben dort nämlich in einer Nacht-und-Nebel-Aktion zwei Tafeln abgeschraubt. Die Polizei hat vorerst keine Hinweise auf die Täter, eine Fahndung läuft.

Die Ortschaft Hühnergeschrei, oder „Heagschroa“, wie Einheimische sagen, ist ein idyllisches Mühlviertler Dorf, das Teil der Gemeinde Altenfelden ist. Nur etwa 60 Bewohner in 20 Gebäuden leben dort. Und dennoch ist Hühnergeschrei dank seines Namens landesweit fast jedem ein Begriff.

Dieser Umstand scheint auch Begehrlichkeiten bei Kriminellen geweckt zu haben. Neben der seit Jahren leidgeplagten Innviertler Ortschaft Fucking ist offenbar nun auch Hühnergeschrei ins Visier illegaler Ortstafel-Sammler geraten. Die unbekannten Gauner sollen zwischen dem 2. und 6. Juli zugeschlagen haben.

Ähnlicher Fall in Vorchdorf
Und das gleich doppelt: Bei der nördlichen Ortseinfahrt aus Richtung Krondorf kommend, wurde die Tafel für den Ortsbeginn genauso wie die fürs Ortsende abgeschraubt. Zeugen gibt es vorerst keine, die Polizei tritt bei der Tätersuche auf der Stelle. Auch in Vorchdorf hatten Unbekannte kürzlich fünf Ortstafeln gestohlen, die Fälle dürften aber nicht zusammenhängen.

Kein Verdacht
Laut Altenfeldens Ortschef Klaus Gattringer stellt dieser Diebstahl eine Premiere dar. „Seit ich Bürgermeister bin, haben wir noch keine Ortstafel nachkaufen müssen.“ Einen Verdacht, wer dahinterstecken könnte, hat er leider nicht. Laut Polizei haben die Tafeln einen Wert von 435 Euro. Werden die Täter nicht gefasst, muss die Gemeinde die Kosten der Neubeschaffung tragen.

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.