08.07.2020 06:00 |

Abgehoben

Ferdinand Habsburg: Kunstflug als Abrüst-Geschenk

Habsburg-Doppelpack bei den Heerespiloten: Vor dem Abrüsten hob Ferdinand Habsburg mit Papa Karl noch einmal ab.

Mit seinem Papa Karl und einem Team der „Seitenblicke Sommerfrische“ ging Rennfahrer Ferdinand Habsburg in die Luft. In Zeltweg ermöglichte ihm das Bundesheer einen Flug mit einer Pilatus PC-7.

Rund 400 km/h schnell, mit einigen Rollen dazwischen, wurde er durch die grüne steirische Bergkulisse pilotiert. Am nächsten Tag rüstete er nach seinem Heeres-Präsenzdienst ab.

„Ich konnte viel Erfahrung sammeln“, sagte er dem ORF nach dem Flug - mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Karl (selbst Heerespilot) sah seinem Sohn in die Augen und lachte: „... jetzt versteht er meine Passion!“

Adabei Norman Schenz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.