Deutliche Worte aus OÖ

„Türkische Konflikte haben bei uns keinen Platz!“

„Österreich darf kein Austragungsort für die türkische Innenpolitik beziehungsweise türkische Konflikte werden“, betont LH Thomas Stelzer (ÖVP), auch wenn es in Oberösterreich da eher ruhig ist. Er besprach sich am Dienstag mit der Landespolizei, deren Vizechef Alois Lißl bekräftigt: „Wir bleiben wachsam!“

„Die Meinungsverschiedenheiten und mitunter offenen Konflikte einzelner Gruppen innerhalb der türkischen Diaspora sind uns bekannt. Die Polizei ist daher seit Jahren in einem ständigen Dialog und spricht Probleme etwa mit Vereinsvertretern offen an“, erläutert Vize-Landespolizeidirektor Alois Lißl.

Befriedung im Vorfeld
Intern lautet die Diagnose so: „Ein wesentliches Problem stellt nach wie vor der separatistische Extremismus im Ausländerbereich und hier vor allem in der türkischen und türkisch-kurdischen Diaspora dar. Gefördert wird dieser Umstand durch die politische Lage im kurdisch dominierten türkisch-syrischen Grenzgebiet sowie die Vorgangsweisen der involvierten Staaten. Es wird seitens des LVT (Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung) auf die etablierten kurdisch dominierten Vereine immer wieder gezielt und verstärkt eingewirkt, um eine bestimmte Befriedung bereits im Vorfeld zu erreichen. Dennoch kam es in der Vergangenheit auch in Oberösterreich zu vermehrten Übergriffen zwischen den oben angeführten ideologisch unterschiedlich denkenden Gruppierungen.“

Werner Pöchinger, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 15. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.