27.06.2020 16:43 |

Beliebtes Party-Areal

Donaukanal: „Wir kontrollieren, bis alles passt“

Laute Musik, das Ignorieren von Abständen, der illegale Verkauf von Alkohol, Müllberge und stinkende Urin-Ecken: Jede Menge Ärger gab es in den vergangenen Wochen am Wiener Donaukanal. Polizei und Magistrat sind seit Freitag verstärkt auf Tour. Die Kontrollen scheinen bereits erste Wirkungen zu zeigen.

Gewohntes Bild am Freitagabend: Jugendliche haben es sich in Sitzgruppen am Donaukanal gemütlich gemacht. Es wird geplaudert und meist auch Alkohol konsumiert. Polizei, Marktamt, Gewerbebehörde und die Gruppe für Sofortmaßnahmen durchstreiften mehrere Stunden lang die Promenade und die Lokale. „Wir kontrollieren so lange, bis alles passt“, so Walter Hillerer, Leiter der Gruppe Sofortmaßnahmen.

Im Bereich der Augartenbrücke gibt es einige Hobby-DJs, die mit ihren selbst gebastelten Musikanlagen die Gegend beschallen. Rasch bilden sich dort auch Menschentrauben.

„Kooperation funktioniert sehr gut“
Die Beamten weisen die Personen dezent darauf hin, dass das nicht erlaubt ist. Die Amtshandlungen verlaufen auffallend ruhig. Bald darauf werden die Anlagen abgebaut und die Jugendlichen halten wieder brav den Abstand ein. „Die Kooperation mit den Personen funktionierte sehr gut“, heißt es von der Polizei.

Positiv wirken sich zusätzliche Müllcontainer und Toiletten aus. Die Verunreinigungen im Freien sind deutlich geringer als zuletzt. Am Ende kommt es lediglich zu einer Anzeige gegen eine Person wegen Lärmerregung und zu vier Anzeigen nach der Gewerbeordnung gegen Lokale.

100 Bierdosen und 50 Jägermeister-Fläschchen beschlagnahmt
Von illegalen Getränkeverkäufern werden 100 Bierdosen und 50 Fläschchen Jägermeister beschlagnahmt. „Trotz des guten Starts werden wir die Kontrollen aber weiter konsequent fortsetzen“, kündigt Hillerer an.

Philipp Wagner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)