14.06.2020 17:39 |

Zum 3. Jahrestag

Grenfell-Brand: Angehörige fordern Gerechtigkeit

Bewohner, Aktivisten und Politiker haben am dritten Jahrestag des verheerenden Grenfell-Hochhausbrandes in London der 72 Toten gedacht. Aktivisten warfen den Behörden vor, seinerzeit das Anbringen einer Außenverkleidung genehmigt zu haben, die zur schnellen Ausbreitung der Flammen beigetragen habe. Sie forderten Gerechtigkeit für die Opfer: „All dies erfordert Wahrheit, die 100-prozentige Wahrheit und wir wissen, es wird ein langer Weg sein.“

Angesichts der Einschränkungen in der Corona-Pandemie organisierte die Initiative „Humanity for Grenfell“ am Sonntag einen überkonfessionellen Online-Gottesdienst, zudem wurde mit 72 Schweigesekunden an die Opfer erinnert.

„All dies erfordert die Wahrheit“
Aktivisten warfen den Behörden vor, seinerzeit das Anbringen einer Außenverkleidung genehmigt zu haben, die zur schnellen Ausbreitung der Flammen beigetragen habe und forderten Gerechtigkeit für die Opfer. „All dies erfordert Wahrheit, die 100-prozentige Wahrheit und wir wissen, es wird ein langer Weg sein“, sagte Ambrose Mendy, der einen Angehörigen bei dem Feuer verlor.

Premier Boris Johnson sagte in einer Videobotschaft: „Alle in diesem Land sind in Gedanken bei Ihnen.“ Er werde sich weiter dafür einsetzen, die Ursachen der Tragödie aufzudecken und dafür zu sorgen, dass sich so etwas nie wiederhole.

Bei dem Brand am 14. Juni 2017 hatten sich die Flammen in rasendem Tempo über die Außenverkleidung in dem 24-stöckigen Sozialbau ausgebreitet. Die Chefin der Londoner Feuerwehr, Dany Cotton, hatte nach heftiger Kritik an dem Einsatz ihren Rücktritt angekündigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.