20.05.2020 10:15 |

Nach Urteil

Kuhattacken: Kärnten zahlt Versicherung für Bauern

Das vom Obersten Gerichtshof bestätigte „Kuhattacken-Urteil“ aus Tirol führt - wie berichtet - erneut zu Verunsicherungen bei Almbauern und Tourismus.

In Kärnten dürfte der Kelch von Schadenersatzforderungen an den Bauern vorübergehen. Denn bereits im Vorjahr wurde ein Versicherungspaket geschnürt, das Almbauern schadlos hält, sollte die eigene Haftpflicht nicht ausreichen. „Auch dieses Jahr werden wir die jährlichen Versicherungsprämien dafür aus dem Agrar- sowie Tourismusreferat finanzieren“, berichtete Landesrat Martin Gruber am Dienstag nach der Regierungssitzung.

Inkludiert sind in diesem Paket unter anderem Schadenersatzansprüche von Wanderern und Mountainbikern gegenüber Landwirten und Auftreibern, sollten Unfälle mit Tieren passieren. „Das schafft Sicherheit für die Almbauern.“

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.