12.05.2020 21:20 |

Wegen Milliardär?

Grabners NHL-Klub trennt sich von Präsidenten

Die Arizona Coyotes, der Club des Kärntner Eishockey-Teamspielers Michael Grabner, haben sich nach einem Bericht der Sport-Website The Athletic‘s von ihrem Präsidenten getrennt. Gründe für das Ende der Zusammenarbeit mit Ahron Cohen, der seit Juli 2018 dem Club der National Hockey League (NHL) als Präsident und CEO vorstand, wurden nicht genannt.

Der Schritt kam rund ein Jahr, nachdem Milliardär Alex Meruelo 95 Prozent der Anteile an den Coyotes erworben hat. Das Team aus Glendale hat seit der Saison 2011/12 nicht mehr das Play-off erreicht. Sollte die NHL die seit März unterbrochene Saison zu Ende spielen, sind auch heuer die Chancen auf den Aufstieg gering.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten