Bizarre Preise

Bauern warnen - Müll ist wertvoller als Getreide

Geringere Ernten und russischer Ausfuhr-Stopp für Weizen haben den Preis hochgetrieben – doch das wichtigste Getreide für Brot, Gebäck und Teigwaren ist noch immer vergleichsweise spottbillig: Die Entsorgung von Müll kostet im Land ob der Enns deutlich mehr.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Bauern sind im Zwiespalt. Für sie wird die Milch- und Fleischproduktion immer teurer. Angemessenere Preise für ihr wertvolles Naturprodukt würden sich die Landwirte ja wünschen: Der oberösterreichische Kammerpräsident Hannes Herndl rechnet vor, dass Bauern für eine Tonne Weizen 150 bis 170 Euro bekommen – während die Entsorgung einer Tonne Müll 180 Euro kostet. 50 Kilo Weizen kosten nicht mehr als ein Kilo Hunde- oder Katzenfutter in Dosen.

Schlechte Aussichten für heimische Bauern
Den jetzt besseren Preis für die Getreidebauern müssen aber die Veredelungsbetriebe zahlen, das Füttern der Bauernhoftiere wird durch steigende Getreidepreise für die Tierzüchter im Land ob der Enns ebenfalls teurer: "Pro Mastschwein um 25, pro Stier um 280 Euro und pro Liter Milch um drei Cent", rechnet "IG Milch"- und "IG Fleisch"-Gründer Leo Steinbichler vor. Die Futtermittelindustrie habe "sofort mit saftigen Preiserhöhungen reagiert", die heimischen Bauern würden auf der Strecke bleiben.

Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 03. Juli 2022
Wetter Symbol
(Bild: Stock Adobe, Krone KREATIV)