Betrunkener aus Steyr

Cobra-Einsatz nach Schuss vor Wohnung

In Angst und Schrecken hat ein Betrunkener die Anrainer in der Steinfeldstraße in Steyr versetzt. Der 51-Jährige schoss mit einer Schrotflinte herum. Die Cobra rückte aus und nahm den Mann fest. Und in Schlüßlberg (ebenfalls OÖ) bedrohte ein 32-Jähriger einen 27-jährigen Bekannten mit einer Machete. Grund: 50 Euro Schulden.

Diesem 51-Jährigen war wohl der Alkohol etwas zu sehr zu Kopf gestiegen. Der Steyrer marschierte am Mittwoch gegen 19.20 Uhr mit einer Schrotflinte in der Hand aus seiner Wohnung. Plötzlich fiel ein Schuss, der die Anrainer in der Nachbarschaft erschreckte. Sofort wurde die Polizei alarmiert, der Anrufer sagte, dass ein Mann vor seiner Wohnung mit einer Waffe hantiere und bereits einen Schuss abgegeben habe. Die Polizisten sperrten sofort das gesamte Gebiet rund um die Steinfeldstraße ab und alarmierten das Einsatzkommando Cobra.

Auf freiem Fuß angezeigt
Gegen 21.20 Uhr konnten die Beamten den offensichtlich stark betrunkenen Mann dann in seiner Wohnung festnehmen und die geladene Schrotflinte sicherstellen. Er gab an, nur in einen Schotter-Kübel geschossen zu haben. Eine Einvernahme war nicht sofort möglich, weil er zu stark betrunken war. Ein vorläufiges Waffenverbot wurde ausgesprochen. Weil der Schütze (51) aber unbescholten war, wird er nur auf freiem Fuß angezeigt.

Wegen 50 Euro Schulden mit Machete bedroht
Anders erging es einem 32-Jährigen: Er bedrohte in seiner Wohnung in Schlüßlberg bei Wels einen Bekannten (27) aus Bad Schallerbach mit einer Machete, weil dieser 50 Euro Schulden von ihm eintreiben wollte. Weil der Droher erst vor vier Wochen aus der Haft entlassen worden war, musste er nach dieser Aktion zurück ins Gefängnis nach Wels. Er gab an, dass er nicht zahlen wollte, weil er das Geld zum Leben gebraucht habe. Passiert ist das Ganze bereits am Montag, erst zwei Tage später wurde die Tat angezeigt.

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.