13 Profi-Klubs warten

Top-Sportler starten am Montag in Trainingsbetrieb

Österreichs Spitzensportler können zumindest einmal durchatmen: Ab Montag dürfen Athleten, die ihren Lebensunterhalt mit dem Sport verdienen und bereits an internationalen Wettkämpfen „im Sinne des Paragrafen 3 Z 8 BSFG 2017“ teilgenommen haben, sowie deren Betreuer und Trainer das Training aufnehmen. Das gilt auch für 13 Fußball-Profiklubs, die mit Kleingruppentraining starten dürfen.

Die vom Gesundheitsministerium (im Bild unten Gesundheitsminister Rudolf Anschober) erlassene Änderung der Verordnung zur Verhinderung der Verbreitung von Covid-19 gilt ab Montag, dem 20. April. Sie ist auch für die die erwähnten Kriterien erfüllenden Behindertensportler gültig.

Für die Allgemeinheit ist wegen des Coronavirus dagegen weiter das Betretungsverbot für Sportstätten aufrecht. Für den Breitensport gibt es für ausgewählte Sportarten eine Öffnung ab dem 1. Mai. Tennisplätze, Leichtathletik-Anlagen, Golfplätze sowie Pferdesport- und Schießanlagen werden dann u.a. wieder geöffnet sein.

Mindestens zwei Meter Abstand
Neben einem „Abstand von mindestens zwei Metern“ zwischen Sportlern, Betreuern und Trainern sollten die Trainingseinheiten, „sofern möglich, nicht in geschlossenen Räumlichkeiten erfolgen“, heißt es in der neuen Verordnung für den Spitzensport. „Bei Trainingseinheiten in geschlossenen Räumlichkeiten hat pro Person 20 m2 der Gesamtfläche der Räumlichkeit zur Verfügung zu stehen. Dies gilt auch für Gemeinschaftsräume.“

Für den Fußball wird explizit den zwölf Vereinen der höchsten Spielklasse der österreichischen Fußball-Bundesliga sowie ÖFB-Cup-Finalist Austria Lustenau (oben im Bild) ein Trainingsbetrieb gestattet. Das Training habe „in Kleingruppen von maximal sechs Kaderspielern mit gleichbleibender personeller Zusammensetzung“ zu erfolgen. Auch hier gelten für Trainingseinheiten in geschlossenen Räumlichkeiten die gleichen Vorschriften.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten