Schlimme Serie

Schwarzer Freitag mit zwei Toten für Feuerwehr

Diesen schwarzen Freitag werden die Kameraden der FF Waizenkirchen wohl so schnell nicht vergessen! Um 14.47 Uhr die erste Alarmierung: Ein Häcksler auf einem Feld stand in Flammen. Noch während den Löscharbeiten der nächste Alarm: Zwei Biker starben bei einem Frontalcrash. Mitten in der Nacht ertönte die Sirene plötzlich erneut. Ein Brand. Und dann noch ein Alko-Unfall.

„Das haben wir alle noch nie erlebt, dass wir innerhalb von 12 Stunden gleich zu vier Einsätzen gerufen wurden“, ist Daniel Jonas, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Waizenkirchen, erschöpft nach den ereignisreichen Stunden.

Startschuss der „schwarzen Serie“
Freitag um 14.47 Uhr fiel der Startschuss zur „schwarzen Serie“: Ein Häcksler war in Brand geraten, die Flammen griffen auf ein Feld über. Beim Zusammenräumen die nächste Schreckensmeldung: „Während wir die Geräte versorgt haben, wurden wir zu einem Unfall gerufen“, so Jonas. Und dieser Einsatz brannte sich in die Köpfe der Einsatzkräfte ein: Drei Fahrzeuge in Flammen, zwei Männer tot.

Tote Motorradfahrer
Bei dem verheerenden Frontalcrash zweier Motorräder verloren Bernhard G. (30) aus Schlüßlberg und Christian S. (53) aus Traun ihr Leben. „Das war schrecklich, wir waren von 16 bis 19 Uhr im Einsatz, um alles wegzuräumen“, so der Kommandant. Doch ihnen war nur kurz Ruhe vergönnt: Um 2.38 Uhr früh wurden die Feuerwehrmänner von der Sirene aus dem Schlaf gerissen.

Kein Schlaf in der Nacht
Auf einer Terrasse war Feuer ausgebrochen, zwei Katzen mussten gerettet werden, vier Menschen kamen verletzt ins Spital. Während diesem Einsatz der nächste Alarm: Ein Alkolenker (28) aus Heiligenberg raste mit dem Auto gegen einen Telefonmasten. Die wackeren Feuerwehrleute säuberten auch diese Unfallstelle.

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.