Home-Office und Schule

Familie verzweifelt an ihrer Internetverbindung

Das Home-Office ist für Familie Poscher aus Haibach im Mühlkreis in Oberösterreich eine fast unlösbare Aufgabe. Der Sohn der Familie weiß nicht, wie er die Matura schaffen soll, wenn er nicht einmal an Videokonferenzen teilnehmen kann. Der Papa steht extra um 4 Uhr früh auf, damit er bis 8 Uhr die ganze Arbeit erledigt hat.

„Wir teilen uns die Bandbreite so auf, dass mein Vater extra um 4 Uhr in der Früh aufsteht, um bis 8 Uhr die ganze Arbeit erledigen zu können. Von 8 bis 13 Uhr können meine Schwester und ich die Aufgaben für die Schule erledigen, und von 13 bis 17 Uhr kann dann meine Mutter Home-Office betreiben“, ist HTL-Schüler Alexander Poscher sauer über die schlechte Internetverbindung und den schlechten Handyempfang in Haibach im Mühlkreis.

Zitat Icon

Im Zeitraum 2018 bis 2021 werden 343 Millionen Euro öffentlicher Mittel von Land, Bund und EU in den Glasfaserausbau in Oberösterreich investiert.

Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner zum Breitband in OÖ

Problemloses Arbeiten nicht möglich
Trotz dieser Aufteilung ist ein problemloses Arbeiten während der Corona-Krise kaum möglich: „Wir können nicht einmal an einer Videokonferenz teilnehmen, da entweder ständig das Bild einfriert, der Ton hackt oder gleich der ganze Anruf zusammenbricht. Ohne funktionierendes Internet bezweifle ich, dass ich die Matura bestehen werde“, so Poscher. Wenn die Familie einen Film streamen will, fährt der Schüler sieben Kilometer weit in den Nachbarort und lädt ihn dort herunter, um ihn zu Hause ansehen zu können.

Bürgermeister ist sauer
Auch der Haibacher Bürgermeister Josef Reingruber ist sauer über die Lage in seiner Gemeinde: „Wir sprechen immer vom Land der Möglichkeiten, aber in diesem Fall haben wir verschlafen. Es muss sich auch in kleineren Gemeinden dringend etwas verbessern.“ Es sei ein Masten für Behördenfunk in Haibach gebaut worden, jedoch werden keine LTE-Zellen darauf installiert. „Da fehlt es am Willen, das gehört besser koordiniert“, sagt der Ortschef. Laut Landesrat Markus Achleitner wird fieberhaft am Breitbandausbau gearbeitet.

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.