Ricciardo über Bianchi

„Er wäre jetzt wohl Rennsieger bei einem Top-Team“

Formel 1
16.04.2020 13:34

Der Renault-Pilot und Ex-Red-Bull-Fahrer Daniel Ricciardo (30) ruft der Formel-1-Welt Jules Bianchi in Erinnerung. Den jung verstorbenen französischen Fahrer, dessen Tod der F1-Sport nie wirklich verarbeiten konnte. Und Ricciardo erinnert daran, wie talentiert sein Freund war.

Ricciardo schreibt jetzt sogenannte F1-Tagebücher auf Twitter. Da kam er unlängst auf das Thema: „Meine fünf am meisten unterbewerteten Gegner“. Und erwähnte an zweiter Stelle nach Marcus Ericsson sofort Bianchi. „Er wäre jetzt sicher in einem Top-Team und ein Rennsieger“, schreibt Ricciardo. „Es war nicht so, dass Jules unterschätzt wurde, aber wir haben ihn nie in einem Top-Auto erlebt, also haben die Leute vielleicht noch nicht gesehen, wie gut er sein würde.“

(Bild: AFP )

Gleicher Jahrgang
Bianchi und Ricciardo waren fast gleich alt. Der Australier ist nur wenige Wochen vor Jules Bianchi geboren. Sie lernten sich bei einem Training der „Formula Medicine“ in Viareggio (Italien) kennen. „Alle, selbst in diesem Alter, als wir 17 waren, haben ihn so behandelt, als wäre er bereits ein Formel-1-Fahrer“, erzählt Ricciardo.

Tragischer Unfall
Wie Bianchi mit dem Tabellennachzügler-Team Marussia 2014 in Monaco einen 9. Platz ergatterte, bringt Ricciardo und nicht nur ihn, heute noch ins Schwärmen. „Das war so verdient“, schreibt der F1-Freund. Nach seinem schweren Unfall im Oktober 2014 in Suzuka (Japan) erlag Jules Bianchi im Juli 2015 den Folgen seiner Verletzungen. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele