07.04.2020 13:39 |

Mugello und Montmelo

MotoGP-Rennen fallen Corona-Pandemie zum Opfer

In der MotoGP-Klasse sind im Zuge der Coronavirus-Krise nun die Rennen Nummer sieben und acht verschoben worden. Der Grand Prix von Italien am 31. Mai in Mugello und der Grand Prix von Katalonien am 7. Juni in Montmelo werden auf unbestimmte Zeit verschoben.

Laut dem Motorrad-Weltverband FIM wird „ein aktualisierter Kalender veröffentlicht, sobald er verfügbar ist“. Die Saison soll zwei Wochen später als ursprünglich geplant am 29. November enden. Der nächste Renneinsatz ist am 21. Juni auf dem Sachsenring vorgesehen.

In der MotoGP wurde in diesem Jahr noch kein Rennen ausgetragen, die Auftaktrennen der Moto2- und Moto3-Klasse Anfang März in Katar wurden noch durchgeführt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten