Coronavirus in OÖ:

Kirche verwandelt Priesterseminar in Pflegeheim

Um den eklatante Mangel an 24-Stunden-Pflege in Zeiten der Coronakrise zu bewältigen, wandelt die Diözese Linz das Priesterseminar zum Pflegeheim um.

Um pflegebedürftigen Menschen, deren Versorgung durch die Coronakrise nicht mehr sichergestellt ist, zu helfen, hat die Diözese Linz gemeinsam mit der Caritas Oberösterreich eine Betreuungsmöglichkeit geschaffen: Im Priesterseminar Linz wird älteren Menschen eine 24-Stunden-Betreuung geboten.

Der Hintergrund dürfte wohl auch darin liegen, dass In zwei bis vier Wochen in Oberösterreich rund 600 24-Stunden-Pflegerinnen fehlen dürften. Das Land OÖ als Notfallplan auch Pfleger einfliegen lassen würde. 

Insgesamt stellt die Diözese Linz im Priesterseminar 14 Einzelzimmer zur Verfügung, die Betreuung der Menschen übernehmen Mitarbeiter der Caritas Oberösterreich. „Die Katholische Kirche in Oberösterreich will gerade in dieser Zeit ihrer sozialen Verantwortung nachkommen und bestmöglich dazu beitragen, die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen“, sagte Bischof Manfred Scheucher.

Zitat Icon

Die Katholische Kirche in Oberösterreich will gerade in dieser Zeit ihrer sozialen Verantwortung nachkommen.

Bischof Manfred Scheuer

Wenn einige diözesane Häuser wegen der geltenden Verordnungen nicht genützt werden könnten, sei es sinnvoll, diese der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen, begründete der Bischof das neu geschaffene Angebot. Die Zuteilung der Betreuungsplätze erfolgt nach Dringlichkeit über die Sozialberatungsstellen der Stadt Linz.

Derzeit ist der Mangel an 24-Stunden-Pfleger eklatant. Die Rumänien Adriana Hangan blieb etwa bei einem Linzer Ehepaar, das sie schon lange im Alltag unterstützt. Obwohl die zweifache Mutter in ihrer Heimat ihren Sohn und Tochter schon seit Wochen nicht mehr gesehen hat. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.