27.03.2020 16:03 |

Hilfsgüter-Transport

So werden die AUA-Jets in Frachter verwandelt

Der Kampf gegen das Coronavirus erfordert kreative Mittel: Die beiden AUA-Maschinen, die medizinische Hilfsgüter aus China nach Österreich bringen, nutzen ihre Sitzplätze in nächster Zeit für Frachtgut statt für Passagiere. Videos zeigen, wie die Kabinen mit dem Transportgut vollgestopft sind.

Die beiden Boeing 777 waren erst am Wochenende nach Xiamen geflogen, wo rund 130 Tonnen Schutzausrüstung eingeladen wurden. Da es sich um keine Frachtmaschinen handelte, wurde das Material auch in den Sitzreihen untergebracht. Die Kisten nehmen viel Platz ein. Man geht daher davon aus, dass die beiden AUA-Jets die „Luftbrücke“ etwa zehn Mal passieren müssen.

Passagierjets transportieren Fracht als „Belly Cargo“
In normalen Zeiten transportieren Airliner einen großen Teil des weltweiten Frachtbedarfs. Als „Belly Cargo“ fliegen Paletten und Container im Bauch der Großraumjets mit. Etwa die Hälfte aller per Luftfracht transportierten Güter reist auf diese Weise. Aufgrund der Corona-Krise ist der Passagierverkehr inzwischen massiv eingeschränkt - wogegen die Nachfrage nach Luftfracht weiter zunimmt.

Hilfsgüter für Tirol und Südtirol
Zielorte der Schutzausrüstung sind der Virus-Brennpunkt Tirol und - im Sinne einer grenzüberschreitenden Solidarität - auch Südtirol. Denn unsere Nachbarn haben nur einen kleinen Regionalflughafen und sind wegen der Abriegelung zu Norditalien von der Versorgung mit Hilfsgütern derzeit praktisch abgeschnitten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.