24.03.2020 10:53 |

Mehrere Fälle

Reifenstecher zerstörten Notfalltrupp-Auto

Einfach mehrere Autoreifen aufgestochen haben unbekannte Täter in den letzten Tagen in St. Veit sowie in Klagenfurt. Ein Wagen davon gehörte zu einem Notfalltrupp, den eine Privatfirma extra für die Coronakrise zur Verfügung gestellt hatte.

Am Dienstag bestätigte die Polizei St. Veit, dass im Bezirk mehrere Autoreifen aufgestochen wurden. Die Täter sind auf der Flucht. Es hagelte mehrere Anzeigen! Auch in Klagenfurt wurde eine Firma zum Opfer der Reifenstecherei! Hier waren es die Reifen des Kastenwagen der Gebäudereinigung Brillant.
„Bei einem unseren Firmenautos der zum Notfalltrupp COVID19 der Gebäudereinigung BRILLANT gehört wurden vom 19. auf 20. März in der Fischlstraße 25 Klagenfurt die hinteren Reifen aufgestochen“, postete ein Mitarbeiter auf Facebook. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.