11.03.2020 18:13 |

Coronavirus

Auch Schönbrunn schließt für Besucher die Pforten

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten in der Bundeshauptstadt schließen nach und nach wegen des Coronavirus bzw. als Maßnahme gegen die Verbreitung des Erregers ihre Pforten. Nach den Bundesmuseen oder etwa der Wiener Staatsoper hat das Wirtschaftsministerium nun auch die Schließung weiterer Einrichtungen verfügt. Etwa bleiben die Hofburg, der Tiergarten Schönbrunn sowie das Schloss Schönbrunn vorerst geschlossen.

Wie das Wirtschaftsministerium via Aussendung erklärte, werden neben dem Zoo und dem Schloss Schönbrunn auch die Hofburg Wien betroffen sein. Mit eingeschlossen in die Schließungen sind auch das Sisi-Museum, die Kaiserappartements und die Silberkammer, ebenso wie das Möbelmuseum in Wien.

Die Maßnahme trifft jedoch auch die Hofburg Innsbruck sowie Schloss Hof und Niederweiden. Oberstes Ziel sei der gesundheitliche Schutz der Bevölkerung. Die Maßnahmen dienen zur Eindämmung des Virus, betonte das Ministerium in einer Aussendung.

Auch Wiener Hauptbücherei schließt
Ebenso bleibt auch die Hauptbücherei in Wien ab Donnerstag geschlossen, die 38 Zweigstellen der Stadt Wien Büchereien hingegen bleiben vorerst geöffnet. Bereits ausgeborgte Medien - etwa Bücher oder CDs - werden automatisch verlängert, bis eine Rückgabe wieder möglich ist. Während der Schließzeit fallen keine neuen Verspätungsgebühren für in der Hauptbücherei entliehene Medien an. Die digitalen Medien der Stadt Wien Büchereien stehen weiterhin zur Verfügung.

Die Maßnahmen gelten zunächst bis 3. April.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol