09.03.2020 13:00 |

Freigang eingeschränkt

Corona: Präventive Maßnahmen im Strafvollzug

Im heimischen Strafvollzug hat man auf die jüngsten Entwicklungen in der Corona-Krise und den Anstieg der Infektionen mit SARS-CoV-2 reagiert. In der Justizanstalt Wien-Josefstadt - mit durchschnittlich 1150 Insassen das größte Gefängnis des Landes - wurden weitere Präventivmaßnahmen gesetzt.

Wie der stellvertretende Anstaltsleiter Peter Hofkirchner berichtete, wurden die Vollzugslockerungen „auf ein Minimum zurückgesetzt“. Um zu verhindern, dass Insassen sich infizieren und das Virus ins Gefängnis tragen, werden Aus- und Freigänge nur mehr „bei dringenden und zwingend notwendigen Gründen“ genehmigt, teilte Hofkirchner Montagmittag mit. Im Gefängnis selbst wurde die Bewegungsfreiheit vorerst nicht weiter eingeschränkt. Die täglichen Hofgänge und der Betrieb in den Werkstätten werden weiter durchgeführt.

Häftlingsbesuche nur „hinter Glas“
Schon länger sind Häftlingsbesuche nur mehr „hinter Glas“ erlaubt - Besucher und Insassen sind dabei durch eine Glasscheibe getrennt. Die sogenannten Tischbesuche wurden vorerst bis Ende März gestrichen. Jeder, der Zutritt in den Besuchsbereich begehrt - das betrifft auch Richter, Staatsanwälte und Verteidiger -, muss bei sich Fieber messen lassen. Bei einer Körpertemperatur von mehr als 37,5 Grad gibt es keine Besuchserlaubnis.

Das Tragen von Schutzmasken ist für Besucher der JA Josefstadt noch nicht vorgeschrieben. Nach Informationen der APA müssen dagegen in einer JA in Niederösterreich sogar schon Anwälte Schutzmasken aufsetzen, wenn sie ihre Mandanten sehen wollen.

Revolten in italienischen Haftanstalten
Wegen Restriktionen aufgrund des Coronavirus waren am Sonntagnachmittag in mehreren italienischen Haftanstalten Revolten von Insassen ausgebrochen. Zu den Aufständen kam es, nachdem Einschränkungen für den Besuch von Angehörigen verhängt worden waren, wie die Gewerkschaft für Gefängnispersonal mitteilte. Acht Gefängnisinsassen kamen dabei ums Leben.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.