Nach nur acht Monaten

Boban schmeißt wegen Rangnick bei Milan hin

Nach nur knapp acht Monaten gehen AC Milan und Sportchef Zvonimir Boban wieder getrennte Wege. Der frühere Kapitän des kroatischen Fußball-Nationalteams und Champions-League-Sieger mit den Mailändern hatte sich mit Milans Geschäftsführer Ivan Gazidis überworfen. Boban hatte dem Südafrikaner vorgeworfen, sich zu sehr in die technischen und sportlichen Belange eingemischt zu haben.

Boban, der im vergangenen Sommer den Posten als Vize-Generalsekretär bei der FIFA aufgegeben hatte, um bei Milan als „Chief Football Officer“ zu fungieren, hatte seine Meinung in einem umstrittenen Interview mit der Gazzetta dello Sport kundgetan und erhielt nun die Kündigung. Hintergrund der Polemik war wohl, dass Gazidis im Hinblick auf die kommende Saison mit dem Deutschen Ralf Rangnick angeblich einen Vorvertrag für ein Doppelmandat als Trainer und Sportdirektor unterschrieben haben soll.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.