Lehrer nicht angeklagt

„Ein Kuss ist keine geschlechtliche Handlung“

„Ein Kuss ist nach dem Gesetz keine geschlechtliche Handlung“, erklärt Ulrike Breiteneder, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Linz, warum ein Lehrer (28), der sich einer zwölfjährigen Schülerin körperlich genähert haben soll, nicht vor Gericht muss. Seine Anstellung an der NMS Schwertberg ist der angeblich „verliebte“ Pädagoge aber schon los.

Die Bildungsdirektion OÖ hatte den Schwertberger Lehrer - die „Krone“ hat darüber berichtet - bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt. Da es nach Aussagen sowohl des Lehrers als auch der Schülerin zu keinen sexuellen Handlungen, sondern „nur“ zu Küssen gekommen sei, bestand der Verdacht auf „Missbrauch eines Autoritätsverhältnisses“. Strafrahmen: bis zu drei Jahren Haft.

„Nicht jeder Kontakt geschlechtliche Handlung“
Es kam jedoch zu keinen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen den Lehrer. Ulrike Breiteneder erklärt: „Nicht jeder Kontakt ist eine geschlechtliche Handlung wie sie der Paragraf 212 Strafgesetzbuch voraussetzt. Küssen ist keine geschlechtliche Handlung.“ Eine Entscheidung, die viele „Krone“-Leser nicht verstehen konnten. Zumal das Mädchen erst zwölf Jahre alt ist.

Keine Anstellung in OÖ
Anders als die Justiz ging die Bildungsdirektion rigoros gegen den Pflichtschullehrer vor, er wurde zuerst freigestellt, (erfolglos) angezeigt und inzwischen wurde das Dienstverhältnis mit ihm aufgelöst. Eine neuerliche Anstellung an einer anderen Schule schließt man aus. Bildungsdirektor Alfred Klampfer: „Ganz generell und losgelöst von diesem Einzelfall ist eine Wiedereinstellung nach so einem Vorfall nicht denkbar.“

Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.